Log-in
Moin, Moin ihr Landratten! 
Search

Print`s not dead - ein Heidelberger Tiegel für Ahoi Marie.

Posted on May 15, 2016 | 2 comments

Was hat Ahoi Marie mit Heidelberg zu tun? Bisher eigentlich nichts.
Doch nun haben wir in unserer Manufaktur seit knapp 14 Tagen einen Heidelberger-Mitbewohner. Genauer gesagt einen Heidelberger Tiegel.
Während wir noch immer vor Aufregung hintenüberkippen, fragen viele von euch sich nun vermutlich: "einen Heidelbergerwas?"
Also was verbirgt sich hinter dem Heidelberger Tiegel? Hier mal ein paar verräterische Bilder.

 

Ein Heidelberger Tiegel ist eine Druckerpresse, bei der eine Metallplatte - der Tiegel - gegen die senkrecht stehende Druckform gepresst wird.
Tiegelpressen werden vor allem für den Druck kleinformatiger Erzeugnisse verwendet, zum Beispiel für den Druck von Karten, Briefpapier, Etiketten, Prospekten usw.. Allerdings lassen sich Tiegeldruckpressen auch zum Prägen, Rillen und Stanzen, auch in einem gemeinsamen Arbeitsgang mit dem Drucken, verwenden.

Nun haben wir also diesen wunderschönen neuen Mitbewohner und natürlich soll er nicht nur untätig in der Ecke rumhocken. Der Kopf des Käptns sprudelt formlich über vor Ideen und nach der anstehenden und wohl sehr intensiven Kennenlernphase werden wir also loslegen: Ahoi Marie goes Print - ob Postkarten oder Briefpapier für die Flaschenpost.
Lasst euch überraschen und von uns auf dem Laufenden halten.

Previous Next

Comments

  • Karl-Heinrich Redecker,Herford

    Herzlichen Glückwunsch zu der wunderbaren Maschine,ein “Alleskönner” unter den Buchdruck/Letterpress-Maschinen.

    K.-H.Redecker

  • Simone

    Wunderbar – ich freue mich schon sehr auf alles was da kommen wird :). Anker, Faltboote, Fische, Kapitäne, Hamburger Hafen, Containerschiffe, Dreimaster … auf Papier <3. Ich kenne mich nur aus mit dem Gestalten von Printmedien, leider bin ich keine Druckerin, die selbst am Tiegel gestanden hätte.

 

Leave a reply

Nach oben